Kulinarikwochen

Hallertauer Spargelwochen

SpargelwochenIm Rahmen der Hallertauer Spargelwochen gibt es bis Mitte Juni in fast 25 Restaurants und Gaststätten in der Hallertau Spargelgenuss vom Feinsten. Traditionelle Spargelgerichte sowie neue Spargelkompositionen sind dabei auf den Speisekarten der Hallertauer Gastronomen zu finden und verwöhnen Feinschmecker vom Feinsten.

Herrlich frisch kommt der Spargel dank der direkt vermarktenden Pflanzer der Erzeuger-gemeinschaft Abensberger Qualitätsspargel e.V. sowie des Spargelerzeugerverband Südbayern e.V. auf den Tisch.

Wer gerne selbst den Kochlöffel schwingt, kann auf den Spargelhöfen, in den Hofläden und in vielen Verkaufsständen in der Region das begehrte Stangengemüse direkt vor Ort erstehen. Organisiert werden die Spargelwochen wie in den Jahren zuvor von den Kreisstellen des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (BHG) mit Unterstützung vom Hopfenland Hallertau Tourismus e.V.

Hallertauer Hopfen- und Bierwochen

Hopfen und Bierwochen optimiert

Nicht nur landschaftlich, sondern auch bei zahlreichen Veranstaltungen unterschiedlichster Art sowie bei den „Hallertauer Hopfen- und Bierwochen“ dreht sich im Zeitraum August bis Mitte September alles um Hopfen und Bier.

Fast 20 ausgewählte Gaststätten und Restaurants bieten bis Mitte September kreative Biergerichte und Biermenüs mit Bierbegleitung/ Bierverkostung an, die das Erlebnis Hopfen kulinarisch abrunden. Aber auch das original „Hallertauer Hopfenzupfermahl“, ein traditionelles Essen (Nudelsuppe, Schweinsbraten, gemischter Kartoffelsalat, dazu eine Halbe Bier oder ein alkoholfreies Getränk), das den Erntearbeitern früher am Ende der Hopfenzupferzeit von ihrem Bauern spendiert wurde, steht speziell zu dieser Zeit auf den Speisekarten.

Die „Hallertauer Hopfen- und Bierwochen“ sind eine Inititative des Hopfenland Hallertau Tourismus e.V.

Hallertauer Wildwochen

Wildwochen in der Hallertau - gefüllter Rehrücken

Der Herbst ist die Zeit der Ernte und der Jagd. Dabei ist Wild aus heimischen Revieren vor allem in der deutschen Küche eine Spezialität.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass viele Restaurants und Gaststätten im Hopfenland Hallertau dem Wild nicht nur einen Platz auf der Speisekarte reservieren, sondern ihm sogar ein eigenes kulinarisches Programm widmen – die Hallertauer Wildwochen.

Organisiert werden die Aktionswochen von den Kreisstellen des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (BHG) mit Unterstützung des neuen Tourismusvereins Hopfenland Hallertau Tourismus e.V.

An den Wildwochen, die von Mitte Oktober bis Ende November dauern, beteiligen sich 22 Gaststätten und Restaurants aus der Hallertau sowie die direkt vermarktenden Jäger. Ob Rehrücken, Hirschragout oder Wildschweinbraten – sowohl kulinarische „Wild-Klassiker“ als auch neue Kreationen sind auf der Speisekarte zu finden und garantieren Wildgenuss vom Feinsten!

Außerdem finden zu dieser Zeit verschiedene Veröffentlichungen und Veranstaltungen statt, die sich ganz dem Thema „Wild und Jagd“ widmen.

Advertisements